FIT IM DORF

DORFGSCHICHTE

In Zusammenarbeit mit uttwil-aktiv

Standort Posten:
Beibootlager

Rätselhafte Steinhügel im See

Nun lassen sich die geheimnisvollen Steinaufschüttungen im Bodensee datieren. «Die Hügel sind zirka 5500 Jahre alt», sagte Urs Leuzinger, Projektleiter im Thurgauer Amt für Archäologie im Herbst 2019. Hinweise für diese Altersbestimmung haben einerseits geologische Abklärungen von Sedimentschichten unter den Hügeln geliefert. Zudem hat ein Bagger von einem Floss aus bei Uttwil einen dieser 170 Steinhügel zumindest teilweise abgetragen. Dieser Hügel befindet sich ca. 200-300 Meter von hier.

Nach dem Abtragen eines Hügels tauchten Archäologen zur Steinaufschüttung. Darin fanden sie Holzpfähle, die teilweise mit Beilen behauen wurden und für die Pfahlbauer der damaligen Zeit typisch sind.  Dies bestätigt, dass die Steinhügel von Menschen errichtet wurden. Die Hügel liegen heute ca. 4 Meter unter dem Seespiegel. Aufgeschüttet wurden sie aber wohl im Trockenen, denn im abgebaggerten Hügel fanden sich auch Kohlestücke. Die Menschen entfachten also offenbar auf den Hügeln Feuer.
Bisher gab es jedoch keine Hinweise darauf, dass vor 5500 Jahren der Bodenseepegel soviel tiefer lag. Aufgrund der Abflusshöhe des Sees in Konstanz galt dies bis jetzt als unwahrscheinlich. Vielleicht gab es damals aber eine andauernde, extreme Trockenheit oder ein starkes Erdbeben, was den Wasserspiegel für einige Zeit senken liess.

Die 170 Hügel sind regelmässig dem Ufer entlang zwischen Romanshorn und Bottighofen verteilt. Der Durchmesser eines Hügels beträgt ca. 30 Meter. Die regelmässige Anordnung gibt weitere Rätsel auf über den Zweck dieser Hügel. Pfahlbauer wohnten damals eher in engen, geschlossenen Siedlungen. 

Zur Zeit werden die Erkenntnisse und Analysen dokumentiert und abgeschlossen. Ein internationales Forscherteam wird dann die bemerkenswerten Resultate besprechen und auswerten.  

Bild eines Steinhügels im Bodensee. Archivbild: Amt für Archäologie Thurgau

Standort aktueller Posten:
Beibootlager

Gibt es zusätzlich wissenswertes zu diesem Thema? Oder hat diese Information einen Fehler? Wir freuen uns auf Rückmeldungen.
Direkt Rückmeldung abgeben oder mit E-Mail.

FIT IM DORF. Ein Projekt von uttwil-aktiv in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft FROHSINN Uttwil.